Dankesschreiben


13.05.2014

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Sehr geehrte Frau Reiser,

ich komme zurück auf Ihr Schreiben vom 08.08.2011, in dem Sie mir die Hilfe der Kanzlei Pickartz zu Bereinigung meines Immobilienengagement in Leipzig angeboten haben.

Ich habe mich damals mit Herrn Pickartz in Verbindung gesetzt und bin auf sein Angebot eingegangen, dass wir versuchen, so gut wie möglich aus der ganzen Sache herauszukommen. Es hat sich herausgestellt, dass die finanzierende Bank (GMAC) sehr hartnäckig war und wenig Entgegenkommen bei den Verhandlungen signalisiert hat. So hat es schließlich ca. 2 1/2 Jahre gedauert, bis endlich ein Vergleich geschlossen werden konnte.

Ich wollte Ihnen auf diesem Weg meinen herzlichen Dank aussprechen, dass Sie mich damals auf die Idee und Möglichkeit hingewiesen haben, wie ich aus dieser Fehlinvestition vorzeitig aussteigen könnte. Die ganze Geschichte hat mir während der ganzen Zeit zwar einige graue Haare sowie manche unruhige Nacht beschert, aber ich bin nun heilfroh, dass die ganze Sache jetzt endlich ausgestanden ist.
Ich kann nun endlich wieder unbeschwert nach vorne blicken, ohne dabei Bauchweh zu bekommen, was mir eventuell noch aus Leipzig blühen kann. Der Vergleich hat mir zwar (finanziell) sehr weh getan, doch jetzt ist eine große Last von mir gefallen. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Bei Herrn Pickartz habe ich mich bereits bedankt, er hat mich sehr gut betreut und nach zähen Verhandlungen das Maximum für mich herausgeholt.
Ich kann ihn für vergleichbare Fälle nur weiterempfehlen.

Liebe Frau Reiser, nochmals vielen Dank für Ihren Brief vom August 2011, der dazu beigetragen hat, dass ich heute ein großes Problem weniger mit mir herumschleppen muss. Sie haben mir wirklich sehr geholfen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen
Oliver



24.05.2012

Immobilie in Dillingen

Sehr geehrte Frau Reiser,

zurückkommend auf Ihr Schreiben vom 17.01.2012 möchte ich Ihnen mitteilen, dass Herr Pickartz eine sehr, sehr gute Lösung erreichen konnte.

Ich war ja wirklich sehr verzweifelt, habe monatelang keine Nacht mehr geschlafen und habe jetzt schon wirklich ernsthafte gesundheitliche Probleme bekommen, wobei noch erschwerend hinzukommt, dass ich Diabetikerin und Bluthochdruckpatientin bin. Habe Panikanfälle bekommen, obwohl ich immer ein sehr gefestigter Mensch war, und hatte sehr, sehr große Zukunftsangst. Ich musste ja nicht nur den plötzlichen und unerwarteten Tod meines Mannes verkraften, sondern stand eigentlich vor dem Nichts. Meine Lebensfreude war so ziemlich dahin. Ich habe nicht mehr gelebt, sondern eigentlich nur noch funktioniert und mit großem Kraftaufwand meine täglichen Pflichten erledigt.

Aber als dann Ihr Brief kam, habe ich immer wieder gesagt, Sie waren mein rettendes Englein, das mir mein verstorbener Mann vom Himmel geschickt hat. Und auch Herr Pickartz konnte mir dann sehr, sehr viel Hoffnung machen, die sich dann auch erfüllt haben. Er hat sich wirklich sehr super für mich eingesetzt. Ich habe ihm heute die Vergleichsvereinbarung zurückgeschickt. Ich muss wirklich nur noch das Kapital einsetzten, das mein verstorbener Mann auf seinem Girokonto hatte,
ca. 8000 Euro. Die Wohnung ist auch bereits verkauft, was ja auch von Herrn Pickartz in die Wege geleitet wurde. Herr Pickartz hat das wirklich sehr toll gemacht, sodass ich jetzt doch mit ein bisschen mehr Zuversicht in die Zukunft blicken kann. Meinen Mann bringt das natürlich nicht zurück und große finanzielle Sprünge kann ich auch weiterhin nicht machen. Aber ich kann wieder ohne finanzielle Sorgen leben. Nochmals vielen, vielen Dank. Auch an Herrn Pickartz. Ich habe diesem zwar auch selbst geschrieben. Aber ich kann es in Worten nicht ausdrücken, wie viel Dankbarkeit ich für Sie und Herrn Pickartz empfinde. Ich werde mir Ihre Adresse sicherlich aufbewahren und, wenn ich darf, mich von Zeit zu Zeit bei Ihnen melden, da Sie mir bei unseren Telefongesprächen schon sehr sympathisch waren.

Mit freundlichen Grüßen, Ihre
Evi Kufner




06.07.2012

Immobilie in Dillingen

Liebe Frau Reiser,

Vielen, vielen Dank für Ihre liebe Karte. Leider kam ich nicht eher dazu, Ihnen zu antworten. Anbei nochmals mein Brief an Sie, diesmal unterschrieben, was ich beim letzten Mal anscheinend vergessen habe. Selbstverständlich dürfen Sie diesen Brief im Internet veröffentlichen, um auch anderen evtl. Betroffenen zu zeigen, dass es auch in der größten Verzweiflung einen Weg bzw. Menschen gibt, die evtl. doch helfen können. Ich denke oft an den Spruch "Und wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her".
Bei mir waren es zwei Lichtlein, nämlich Sie und Herr Pickartz. Und ich werde Sie beide nie vergessen und immer an Sie denken und ich lasse bestimmt bei Ihnen mal etwas von mir hören. Es geht mir jetzt auch gesundheitlich langsam wieder besser, da ich durch Sie die größten Sorgen überwinden konnte.

Nochmals vielen, vielen Dank, Ihre
Evi Kufner
Kontakt Aufnehmen

Andrea Reiser & Tony Marshall Andrea Reiser und Tony Marshall